Anzeige
Anzeige

Fähnriche

Der Fähnrich

Die beiden Fähnriche sind für das Tragen und das saubere Schwenken der Bruderschaftsfahnen verantwortlich. Die Fähnriche sorgen dafür, dass an allen christlichen Feiertagen die Fahnen im Chorraum der Pfarrkirche stehen. Darüber hinaus tragen sie die Fahnen bei Prozessionen und Festzügen. Im Festzug geht der 2. Fähnrich hinter dem Hauptmann, der 1. Fähnrich geht hinter dem 1. Zug. Sie werden jeweils für 2 Jahre in den Vorstand gewählt.

Die Bruderschaftsfahne

Der Betrachter unserer fünf Bruderschaftsfahnen wird von der Inhaltlichen Darstellung der gemalten Kunstwerke keinen Unterschied feststellen. Dies ist ein liebevolles Bekenntnis der Bruderschaft im Bewusstsein, des Ursprungs und der Zielsetzung unserer Gemeinschaft. Mittelpunkt ist der Schutzpatron Sankt Sebastian. Segnend erhebt er seine rechte Hand, am Baum gebunden, über unsere Heimat, dem Ort zu Füßen des schönen Siebengebirges. Um die Kirchliche Priorität hervorzuheben, erkennt man als Symbol der Pfarrgemeinde, die Sankt Laurentius Pfarrkirche, den Mittelpunkt und der Ausgangsort für das Bruderschaftsleben. Die Ruine der alten Abteikirche Heisterbach soll die Erinnerung an die Zisterzienser wachhalten, in kritischen Zeiten versammelte sich die Bruderschaft nicht in öffentlichen Lokalen, sondern im Kloster Heisterbach um unbeobachtet den Zielen der Bruderschaft Rechnung zu tragen. Das Vorbild des brüderlichen Miteinanders der Mönche, regte auch unsere Sebastianer immer wieder zum gemeinsamen Miteinander an.

In den Ecken der manchmal rot oder grün umrandeten Fahnentücher, stehen schützend die Engel in vier Windrichtungen. Reichlich verziert sind die Seiten mit dem Symbol unseres Heimatortes, den Weintrauben.

Die Fahne schwenkt der Fähnrich als besonderes Zeichen der Ehrerweisung insbesondere dem Königspaar, der Geistlichkeit und anderer Personen die sich in besonderer Weise um die Bruderschaft verdient gemacht haben.

An allen kirchlichen Feiertagen stehen die Fahnen im Chorraum der Pfarrkirche. Das Allerheiligste wird von Ihnen stets begleitet, wenn Sebastianer mit der Pfarrgemeinde durch den Heimatort ziehen.


Aktuelle Fähnriche

1. Fähnrich

Lucas Körner


seit "Sebastianus" 2018

2. Fähnrich

Philipp Brüßler


seit "Sebastianus" 2018

Ehemalige Fähnriche

Die Tabelle wird geladen...

Ein Fähnrich wird an der Generalversammlung zum Sebastianustag für zwei Jahre gewählt. Ausnahmen sind wie folgt gekennzeichnet:
S: Sebastianustag, P.P: Peter und Paul, K: Kirmes
Ein - zeigt, dass das Amt in diesem Jahr nicht besetzt war.
Ist ein Feld unausgefüllt, liegen uns keine Daten zu diesem Jahr vor.