Letzte Änderung: 09.10.2017 23:45 Uhr

Archiv 1930-1937


1931 1933 1934 1935
Nicht eingeordnete Bilder

1931


Festzug auf der Heisterbacherstraße nach dem Abholen des Präses. Das Königspaar war Hilarius Wimmeroth und Käthe Kauert.

1932

Im Jahre 1932 konnte wegen finanzieller Schwierigkeiten bei der Kirmes kein Schützenzug der Junggesellen stattfinden. Festgottesdienst und Kirmesbälle wurden jedoch abgehalten.

1933


Dieses Bild zeigt die Prozession an Kirmessonntag auf der Bachstraße

Über den Cahns Berg zieht die Prozession in Richtung Kirche. Bereits damals hatten die Fähnrichsbegleiter ihre Schwierigkeiten, den Himmel gerade zu halten.

Begleitet wurde die Prozession unter anderem von Nonnen des Kloster Heisterbach, der Decken Musik und einem Chor.

Damals trugen auch die Fähneriche während der Prozession einen Federbusch

Das Festhochamt wurde mit dem Segen in der Pfarrkirche beendet

Nach dem Gottesdienst startete der historische Festzug durch Oberdollendorf

Saalveranstaltung bei Broels an Kirmessonntag

Festzug auf dem Weg zur Königin Annesibyll Richarz

Bei der Königin Annesibyll Richarz

Das neue Königspaars Josef Schöster und Annesibyll Richarz wird bei der Königin präsentiert und dabei vom Hauptmann Gottfried Krupp begleitet

Der neue König Josef Schöster wird ebenfalls bei der Königin präsentiert

Das neue Königspaars Josef Schöster und Annesibyll Richarz wird bei der Königin präsentiert und dabei vom Hauptmann Gottfried Krupp begleitet

Das neue Königspaars Josef Schöster und Annesibyll Richarz wird bei der Königin präsentiert und dabei vom Hauptmann Gottfried Krupp begleitet

Einkehren bei der Königin Annesibyll Richarz im ehemaligen Cafe Richarz

Einkehren bei der Königin Annesibyll Richarz im ehemaligen Cafe Richarz

Einkehren bei der Königin Annesibyll Richarz im ehemaligen Cafe Richarz

Einkehren bei der Königin Annesibyll Richarz im ehemaligen Cafe Richarz

Einkehren bei der Königin Annesibyll Richarz im ehemaligen Cafe Richarz

Einkehren bei der Königin Annesibyll Richarz im ehemaligen Cafe Richarz

Einkehren bei der Königin Annesibyll Richarz im ehemaligen Cafe Richarz

Einkehren bei der Königin Annesibyll Richarz im ehemaligen Cafe Richarz

Einkehren bei der Königin Annesibyll Richarz im ehemaligen Cafe Richarz

Abholen des Herrn Prälat Herkenrath

Vor der Kirche erholen sich die Junggesellen von dem Abholen des Präses

Vor der Kirche erholen sich die Junggesellen von dem Abholen des Präses

Vor der Kirche erholen sich die Junggesellen von dem Abholen des Präses

Vor der Kirche erholen sich die Junggesellen von dem Abholen des Präses

Während dem Einkehren beim Präses spielt auch die "Decke Musik"

Fahnenschwenken für den Prälat Herkenrath auf der Wiese vor der Kirche

Vor dem zweiten Weltkrieg schien es üblich das Erschießen spielerisch und scherzhaft zu erproben

Vor dem zweiten Weltkrieg schien es üblich das Erschießen spielerisch und scherzhaft zu erproben

Gruppenbild vor dem Bungertshof von der Laurentiuskirmes 1933

1934


Fahnenschwenken für die Bevölkerung von Oberdollendorf durch den Fähnrich Karl Franz

Fahnenschwenken für die Bevölkerung von Oberdollendorf durch den Fähnrich Karl Franz

Vor dem Schwenken tauschen die beiden Fähnriche Karl Franz und Willi Busch die Fahnen

Fahnenschwenken für die Bevölkerung von Oberdollendorf durch den Fähnrich Karl Franz

Fahnenschwenken für die Bevölkerung von Oberdollendorf durch den Fähnrich Karl Franz

Fahnenschwenken für die Bevölkerung von Oberdollendorf durch den Fähnrich Karl Franz

Fahnenschwenken für die Bevölkerung von Oberdollendorf durch den Fähnrich Karl Franz

Fahnenschwenken für die Bevölkerung von Oberdollendorf durch den Fähnrich Karl Franz

Das alte Königspaar Josef Schöster und Annesibyll Richarz gefolgt von ihren Begleitern Karl Franz und Maria Nolden sowie Wilhelm Nolden und Edith Sack

Auf der Wiese vor der Kirche wird bereits das Fahnenschwenken erwartet

Auf der Wiese vor der Kirche wird bereits das Fahnenschwenken erwartet

Die Fahne wird für den Präses geschwenkt

Der alte König Josef Schöster wird präsentiert und dabei vom Hauptmann Gottfried Krupp begleitet

Fahnenschwenken für den alten König Josef Schöster

Fahnenschwenken für den alten König Josef Schöster

Fahnenschwenken für den alten König Josef Schöster

Fahnenschwenken für den alten König Josef Schöster

Da die "Decke Musik" beim Schwenken immer abwechselnd mit den Knöppelchesjonge spielt, kann sie sich auch eine kurze Pause erlauben

Festzug nach dem Fahnenschwenken bei Josef Schöster

Festzug nach dem Fahnenschwenken bei Josef Schöster

Festzug nach dem Fahnenschwenken bei Josef Schöster

Festzug nach dem Fahnenschwenken bei Josef Schöster

Einkehren bei der alten Königin im Cafe Richarz

Einkehren bei der alten Königin im Cafe Richarz

Einkehren bei der alten Königin im Cafe Richarz

Einkehren bei der alten Königin im Cafe Richarz

Einkehren bei der alten Königin im Cafe Richarz

Einkehren bei der alten Königin im Cafe Richarz

Cafe Richarz

Cafe Richarz

Cafe Richarz

Cafe Richarz

Auch die Angestellten des Cafe Richarz betrachten das Fahnenschwenken

Fahnenschwenken bei der Königin Annesibyll Richarz

Fahnenschwenken bei der Königin Annesibyll Richarz

Kirmessonntag bei Tendlers

Kirmessonntag bei Tendlers

Kirmessonntag bei Tendlers

Parade am Abend des Kirmessontag

Parade am Abend des Kirmessontag

Parade am Abend des Kirmessontag

Parade am Abend des Kirmessontag

Parade am Abend des Kirmessontag

Beim Königsvogelschießen im kühlen Grund unterstütz Annesibyll Richarz den König bei seinem Ehrenschuss

Königsvogelschießen im kühlen Grund. Im Hintergrund ist Peter Herkenrath.

Königsvogelschießen im kühlen Grund

Krönung des neuen Königs Leo Nolden
Durchgeführt vom Präsident Theodor Enkel

Die Blumen in den Gewehrläufen stehen symbolisch für die Friedenszeit nach dem Schießen

Der langjährige Präsident Theodor Enkel ("de Enkels Düres") feierte 25-jähriges Königsjubiläum

Er wurde bereits 1929 zum Ehrenpräsidenten ernannt

Als Jubelkönig hatte er die Ehre mit einem Auto gefahren zu werden

Der Festzug auf Höhe der Kirche. Im Hintergrund sieht man die Brücke der Heisterbacher Talbahn.

Der Festzug auf Höhe der Kirche. Im Hintergrund sieht man die Brücke der Heisterbacher Talbahn.

Der Jubelkönig Theodor Enkel wird nun in einer Kutsche gefahren

Der Hauptmann Gottfried Krupp wird im Festzug vom 2. Fähnrich Willi Busch und seinen Begleitern Jakob Wagner und Georg Limbach gefolgt

Theodor Enkel hat anlässlich seines Jubiläums sein Königsschild erweitert

Bei der Königin Maria Flerus

Bei der Königin Maria Flerus

Königspaar: Leo Nolden und Maria Flerus

Königspaar Leo Nolden und Maria Flerus mit ihren Begleitern Karl Franz und Maria Nolden sowie Wilhelm Nolden und Edith Sack

Königspaar Leo Nolden und Maria Flerus mit ihren Begleitern Karl Franz und Maria Nolden sowie Wilhelm Nolden und Edith Sack

Fahnenschwenken für die neue Königin Maria Flerus. Da der erste Fähnrich Karl Franz in die Begleitung erwählt wurde, führte Willi Busch das Schwenken durch.

Königspaar Leo Nolden und Maria Flerus im Festzug

Annesibyll Richarz und Maria Flerus mit dem Präsidenten Fritz Ließem

Maria Flerus und Annesibyll Richarz

Königspaar Leo Nolden und Maria Flerus im Mühlenhof in Römlinghoven an Kirmesdienstag

Fahnenschwenken für die Bevölkerung von Römlinghoven im Mühlenhof

Fahnenschwenken für die Bevölkerung von Römlinghoven im Mühlenhof

Nach dem Fahnenschwenken tritt der Hauptmann Gottfried Krupp in die Mitte

Auch die zwei Schließer tragen an Kirmesmontag eine Blume

Kirmes auf dem neuem Markplatz

Kirmes auf dem neuem Markplatz

Kirmes auf dem neuem Markplatz

Kirmes auf dem neuem Markplatz

Kirmes auf dem neuem Markplatz

Gruppenbild von der Laurentiuskirmes 1934

1935

Zuggeld

1935 betrug das Zuggeld 2,50 Reichsmark, wovon 50 Pfenning nach Rückgabe der Gewehre zurück erstatten wurden.

Einkehren beim Jubelkönig Pet. Jos. Hillebrand

Einkehren beim Jubelkönig Pet. Jos. Hillebrand

Einkehren beim Jubelkönig Pet. Jos. Hillebrand

2.Weltkrieg

Vor der Kirmes 1935 erfolgte ein massiver Versuch, die Junggesellen-Bruderschaft in einen weltlichen Verein mit nationalsozialistischer Bindung umzuwandeln. Die Abstimmung, ob ein Festzug stattfinden sollte und die Bruderschaft somit einer N.S.-politischen Organisation gleichgestellt werden würde, wurde satzungsgemäß nicht angenommen.
1936 errang Johann Kurenbach die Königswürde und sollte der letzte König bis 1947 gewesen sein. Anträge auf Abhaltung der Kirmesfeierlichkeiten wurden vom Bürgermeisteramt abgelehnt, da es kirchlichen Vereinen untersagt sei, weltliche Veranstaltungen zu begehen.

Nicht eingeordnet


Im kühlen Grund

Im kühlen Grund

Heisterbacherstraße auf der Höhe von Wimmeroth

Heisterbacherstraße auf der Höhe von Wimmeroth

Saalveranstaltung bei Broels

Saalveranstaltung bei Broels

Saalveranstaltung bei Broels

Saalveranstaltung bei Broels

Einkehren im Turmhof